Wie sieht die medizinische Betreuung während der Runs aus?

Rettungswagen, Unfallhilfestellen sowie Sanitäter an neuralgischen Punkten der Strecke sorgen für eine ausreichende ärztliche Versorgung der Teilnehmer. Die gesamte Strecke sowie der Start-/Zielbereich werden von einem professionellem Rettungsdienst überwacht und ärztlich betreut. Alle eingesetzten Ärzte und Sanitäter sind berechtigt, Sportler/innen mit Anzeichen von Verletzungen und/oder Überanstrengung zu ihrer eigenen Sicherheit aus dem Rennen zu nehmen. Bitte beachten: Es dürfen keine ärztlichen Bedenken gegen eine Teilnahme an einem Langstreckenlauf vorliegen!

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.
Powered by Zendesk